Sie sind hier

Krippenbauen

Überall auf der Welt, wo Christen die Geburt Jesu feiern, findet man den Brauch, zur Weihnachtszeit in Kirchen und Häusern Weihnachtskrippen aufzustellen.

So haben auch wir – die 2.Klasse der VS Angath - uns diesem Projekt gewidmet und uns entschlossen, mit viel Mühe und Freude selbst eine Krippe herzustellen.

 

Doch woher kommt eigentlich dieser Brauch?

Die Idee zu einer der ersten Weihnachtskrippen hatte der Hl. Franz von Assisi.

Er hielt bereits vor ca. 800 Jahren in Greccio in Italien am 25. Dezember eine Krippenfeier mit lebenden Tieren ab. Einige seiner Anhänger und Freunde stellten die Hirten dar.

In eine echte Futterkrippe ließ Franz von Assisi ein aus Wachs geformtes Jesuskind legen.

 

Heute steht an dieser Stelle ein großes und bekanntes Krippenmuseum.

Mit dieser Mitternachtsmette hat der Heilige Franz von Assisi eine Tradition begonnen, die bis heute erhalten blieb.

Daher wird Franz von Assisi auch oft als der Vater des Krippenbaus bezeichnet.

 

Doch nicht alle Kirchen, Klöster und Gläubigen konnten eine reale Krippe mit lebendigen Figuren verwirklichen. So wurden diese später durch geschnitzte Figuren ersetzt.