Sie sind hier

Projekt Zugvögel (3./4. Stufe)

Am 27.03.2017 fand für die 3. und 4. Schulstufe die Aktion „Zugvögel“ statt.

Zu Beginn machten wir alle einen Kreis und stellten uns vor. Wir hatten männliche und weibliche Begleitung dabei namens Astrid, Kassian, Sebi, Kathrin und Irene.

 

Astrid erklärte uns zu Beginn: „ Ihr müsst immer unser gemeinsames Seil mitnehmen, sonst müssen wir den ganzen Weg zurück gehen!“

Kathrin klärte uns über das „Achtsam sein“ auf: „Wenn ich sage „Auf mich!“, dann dürft ihr nicht mitlaufen. Wenn ich sage „Komm, lauf mit!“ heißt das mitlaufen.“

 

Wir gingen ungefähr 10 Minuten in den Kirchbichler Wald. Unsere Hände waren sehr kalt, als wir uns in die Sonne stellten und uns bewegten, wurde uns wieder warm.  Dort spielten wir ein so genanntes „Schreispiel“, bei dem wir so richtig laut schreien und aus uns heraus kommen durften.

 

Als wir weiter marschierten, machten wir eine Vertrauensübung, gleichzeitig aber auch eine Geschicklichkeitsübung: Wir gingen zu zweit zusammen und stellten uns Rücken an Rücken. Wir drückten den Rücken an den des Partners und gingen in die Hocke.

 

Als Nächstes spazierten wir zu einem Spielplatz und jausneten, wir konnten auch frei spielen. Nach der Pause sagten wir nacheinander, welches Essen wir mitgenommen hatten und überlegten, wie gut das wohl für den Körper sei. Die Jause wurde in die drei Ampelfarben ROT, GELB oder GRÜN unterteilt.

 

Nach dem lustigen Spiel Komm mit, lauf weg  bauten wir im Wald tolle Unterschlüpfe für die Tiere, wofür wir fünfzehn Minuten Zeit bekamen.

 

Am Ende des Vormittages gingen  wir in die Schule zurück. Dort angekommen durfte mit Hilfe des Waldmikrofons jedes Kind sagen, was ihm besonders gut gefiel. Unser Auftrag für das nächste Treffen ist, das Waldmikrofon zu schmücken.

So war das schöne und spannende Erlebnis zu Ende!

 

Verfasst von:

Brauneis Christoph, Friess Carolina, Horngacher Markus, Ilic Mateja, Stocker-Waldhuber Paul